IG Metall Jena-Saalfeld und Gera
http://www.igmetall-jena-saalfeld-gera.de/aktuelles/meldung/kennametal-rauswurf-trotz-rekord-rendite-wir-wehren-uns/
20.09.2019, 05:09 Uhr

Bundesweiter Aktionstag am 28. August in Fürth

Kennametal: Rauswurf trotz Rekord-Rendite – wir wehren uns!

  • 22.08.2019
  • Aktuelles, Betrieb

Rauswurf trotz Rekord-Rendite: Nach der angekündigten Schließung der Standorte Essen, Lichtenau und Neunkirchen wehren sich Kennametal-Beschäftigte gegen die Politik des US-Konzerns.

Das Unternehmen hat in all seinen Filialen ein Klima der Verunsicherung und Angst geschaffen. Dagegen demonstriert die IG Metall anlässlich einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung am 28. August vor der Kennametal-Deutschlandzentrale in Fürth.

Der bayerische IG Metall-Bezirksleiter Johann Horn verurteilt das Verhalten des US-Unternehmens: „Diesem Raubtierkapitalismus setzen wir unseren Widerstand entgegen. Die Beschäftigten erarbeiten die enormen Profite bei Kennametal. Statt für ideenlose Shareholder-Befriedigung bluten zu müssen verdienen sie Wertschätzung und Zukunftskonzepte.“

Nach einem Rekord-Ergebnis von 18 % (EBIT) im Jahr 2018 hat Kennametal mit Sitz in Pittsburgh einen umfangreichen Personalabbau von 20 Prozent der 2900 Stellen in Deutschland angekündigt. Der Werkzeugproduzent begründet den Schritt mit dem Ziel, noch höhere Renditen erwirtschaften zu wollen.

Matthias Beer, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Jena - Saalfeld und der IG Metall Gera, sagt: „Auch KollegInnen aus Königsee beteiligen sich an dem Aktionstag. Für kommenden Mittwoch haben wir ein Bus organisiert, damit die KollegInnen Ihre Solidarität mit den Betroffenen Beschäftigten im Kennametal Konzern in Fürth ausdrücken können.“

Der Kennametal-Konzern unterhält in Deutschland Standorte in Ebermannstadt (Bayern), Essen (NRW), Fürth (Bayern), Königsee (Thüringen), Lichtenau (Bayern), Mistelgau (Bayern), Nabburg (Bayern), Neunkirchen (Saarland), Schongau (Bayern) und Vohenstrauß (Bayern).

Wir laden Sie herzlich ein zum Aktionstag mit bundesweiter Kundgebung :
Mittwoch, 28. August 2019, 13 Uhr
Kennametal-Deutschlandzentrale, Wehlauerstraße 73, 90766 Fürth

Der Bus in Königsee fährt 10 Uhr vorm Werkstor los.

Redner:
Johann Horn (Bezirksleiter IG Metall Bayern), Udo Fechtner (stv. Aufsichtsratsvorsitzender Kennametal), Matthias Preis (Betriebsrat Kennametal Lichtenau), Klaus-Dieter Winnerlein (1. Bevollmächtigter IG Metall Westmittelfranken)


Drucken Drucken