Meldungen: Tarif

Wenn Sie externe Inhalte von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen

Höher und stärker: Zweite Warnstreik-Welle startet in Jena und Saalfeld

  • 14.11.2022
  • Aktuelles, Tarif

Heute rollt die zweite Warnstreik-Welle weiter! Mit einer Beteiligung von 80 Prozent legte die Belegschaft vom Trumpf Medical in Saalfeld los. Eine große Schippe legten wir bei ZEISS nach: Mehr als 500 Kolleginnen und Kollegen forderten von der ZEISS-Geschäftsleitung, die für den Arbeitgeberverband am Verhandlungstisch sitzt, auf ein verhandelbares Angebot zu drängen.

mehr...

35 geht – so wie in Brandenburg an der Havel und Hennigsdorf!

  • 14.11.2022
  • Aktuelles, Tarif, Betrieb

„35 geht!“ – das sagen Stahlwerkerinnen und Stahlwerker, die es wissen müssen. Wir tragen Erfahrungen und Argumente aus anderen Bezirken zusammen. In unserer Interviewserie haben wir bei Stefanie Jahn (Erste Bevollmächtigte der IG Metall Oranienburg und Potsdam) in Brandenburg angerufen.

mehr...

Wenn Sie externe Inhalte von YouTube aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.
Mehr Informationen

Top Beteiligung, wachsende Kampfbereitschaft: Wir gehen stark in die zweite Warnstreikwelle

  • 11.11.2022
  • Aktuelles, Tarif

Die erste Warnstreik-Welle läuft am heutigen Freitag aus, die zweite Warnstreikwelle beginnt kommenden Montag. Wir ziehen eine positive Zwischenbilanz nach Aktionen in 15 Betrieben in Gera, Jena, Triptis, Königsee, Saalfeld und Rudolstadt im November.

mehr...

Keine Einigung für Stahlwerk Thüringen: Wir bereiten jetzt den 24-Stunden-Warnstreik vor

  • 07.11.2022
  • Aktuelles, Tarif

Ohne Ergebnis endete am heutigen Montagnachmittag die dritte Verhandlungsrunde für einen neuen Haustarif im Stahlwerk Thüringen. Wir bereiten nun – erstmals im Stahlwerk – eine 24-stündige Streikaktion vor.

mehr...

Streikaktion bei Widia in Königsee

  • 07.11.2022
  • Aktuelles, Tarif

Starker Auftakt in die Warnstreik-Woche: Mit einer TOP-Beteiligung von über 90 Prozent sind die Kolleginnen und Kollegen vor den Betrieb gegangen. Wir fordern unter anderem ein Plus von 8 Prozent im Flächentarif für Thüringen. Das bislang einzige Angebot der Arbeitgeber - einmalig 3000 Euro auf 30 Monate ohne konkrete Zusage über Tabellenwirksamkeit und damit Rentenansprüche – lehnen wir als „Almosen“ ab.

mehr...