Tarifbewegung in Thüringen gestartet

  • 18.12.2020
  • Aktuelles, Tarif

Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite Thomas Kaeser: "Ein Gespräch über die Angleichung der Arbeitszeit in dieser Tarifrunde lehnen wir ab".

Die IG Metall bekräftigte in der ersten Verhandlung ihre Forderung nach 4 Prozent für Entgelt- und Beschäftigungssicherung. Zudem forderte sie die Arbeitgeber auf, endlich ernsthafte Gespräche zur Arbeitszeitangleichung aufzunehmen. Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite Thomas Kaeser: "Ein Gespräch über die Angleichung der Arbeitszeit in dieser Tarifrunde lehnen wir ab".

Jörg Köhlinger, Bezirksleiter der IG Metall Mitte kritisierte, dass die Arbeitgeber die Pandemie nutzen, um Entlassungen und Standortschließungen durchzusetzen, obwohl sie Jahrzehnte Fördergelder eingestrichen haben.

Mehr Infos unter: www.igmetall.de