"Nicht mit uns!" Kundgebung vor der Stadtratssitzung in Jena

  • 16.12.2022
  • Aktuelles

Am Mittwoch den 14. Dezember haben wir uns im Rahmen des Bündnisses „Nicht mit uns!“ an einer Kundgebung vor dem historischen Rathaus beteiligt.

Wir wollen gemeinsam mit anderen sozialen Initiativen und Verbänden erreichen das die Stadt Jena auch ihre Verantwortung übernimmt um die Folgen der enormen Preissteigerungen für die Bevölkerung in Jena abzumildern.

Dafür sammeln wir Unterschriften für einen Einwohnerantrag. Wenn wir genügend Unterschriften zusammenbekommen, muss sich der Stadtrat mit unserem Anliegen beschäftigen.

Wir fordern sichere Wohnungen in den nächsten 2 Jahren – keine Gas- und Stromsperren und keine Zwangsräumungen durch die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck.

Wir fordern einen Härtefallfond der Stadtwerke in Höhe von 1 Millionen Euro damit bei besonderen sozialen Härten auch reagiert werden kann.

Wir fordern einen günstigen und einfachen Nahverkehr – Kurzstrecken 4er Karte für 4 € und die jenabonus-Monatskarte für 20€

Bisher haben wir über 600 Unterschriften gesammelt aber wir machen weiter!

Damit wir alle sicher durch den Winter kommen und damit niemand auf der Strecke bleibt!

 

Jena TV hat über die Kundgebung berichtet. Den Link zum Video, gibts hier:

Neuer Protest: Vor der Stadtratssitzung machte das Bündnis #nichtmituns auf seine Forderungen aufmerksam - Jena TV - Sehen, was bewegt.