Tarif

Gemeinsam kämpfen für die 35 Stunden Woche!

  • 23.08.2017
  • Aktuelles, Tarif

2017 und 2018 stehen wir durch die anstehende Tarifrunde sowie die im September stattfindende Bundestagswahl vor großen Herausforderungen. Um sich gemeinsam über unsere Forderungen auszutauschen trafen sich am 22. August 80 GewerkschafterInnen aus den Betrieben in Mittel- und Ostthüringen. Gemeinsam wurde ein klares Zeichen für eine solidarische Sozialpolitik und die 35 Stundenwoche im Osten an die Arbeitgeber gesendet!

Die IG Metall Geschäftsstellen Erfurt, Nordhausen, Jena und Gera luden am 22. 08. zu gemeinsamen Vertrauensleutekonferenz in Weimar ein. 

80 GewerkschafterInnen diskutierten gemeinsam ihre Forderungen einerseits Richtung Bundestagswahl und in Vorbereitung auf die Tarifverhandlungen im Januar 2018 Richtung Arbeitgeber. In Arbeitsgruppen widmeten sich die Konferenteilnehmer den Themen Sozialpolitik und Arbeitszeit. Was fachlich kling, wurde sehr emotional diskutiert, denn schließlich geht es um die Existenz im Alter und mehr Zeit für die Familie.

Einig waren sich die KollegInnen darin, dass es Zeit ist auch im Osten 35 Stunden in der Woche zu arbeiten und nicht wie bisher drei Wochenstunden mehr als ihre westlichen KollegInnen.

Zu finden sind die Forderungen in der Resolution im Anhang.