IG Metall Jena-Saalfeld und Gera
http://www.igmetall-jena-saalfeld-gera.de/aktuelles/meldung/bedingungsgebundene-tarifpolitik-bei-den-jenoptik-betrieben-in-jena/
18.06.2018, 09:06 Uhr

Tarif

Bedingungsgebundene Tarifpolitik bei den Jenoptik Betrieben in Jena.

  • 21.02.2018
  • Aktuelles, Tarif

Seit letztem Jahr ist die IG Metall in den Jenaer Jenoptik-Betrieben stärker geworden. Über 140 neue Mitglieder konnten wir 2017 in unseren Reihen begrüßen. Das ist ein Riesenerfolg! Unser Dank gilt all denjenigen, die daran einen Anteil hatten.

Beachtliche Tarifabschlüsse aufgrund höherer Mitgliederzahlen
Mit dem Mitgliederzuwachs liegen die Kolleginnen und Kollegen voll im Trend, denn auch in anderen Thüringer Betrieben haben sich die Kolleginnen und Kollegen mit der IG Metall stark gemacht und gute Tarifabschlüsse erkämpft. Ob bei der STC in Rottenbach, bei der AGA in Gera, bei der EPSa in Saalfeld oder bei Feintool AG in Jena, um nur einige Beispiele zu nennen – überall dort, wo sich viele Beschäftigte neu in der IG Metall organisiert und für Ihre Interessen gekämpft haben, waren wir bei Tarifabschlüssen außerordentlich erfolgreich. Es lohnt sich also, GEMEINSAM für bessere Arbeitsbedingungen zu streiten.

Entschlossenheit in der Jenoptik
Auch die Kolleginnen in der Jenoptik können tarifpolitisch mehr als in der Vergangenheit erreichen, wenn sie als starke, solidarische Gemeinschaft auftreten.
Um dies auch deutlich sichtbar zu machen trafen sich die Kolleginnen und Kollegen am 15. Februar zu einer gemeinsamen Aktion vor dem Jencasino.
Unter dem Motto „Weckruf an alle Unentschlossenen“! sendeten die organisierten Beschäftigten ein gemeinsames Signal.  
Damit der Übergang in die Fastenzeit ein wenig leichter fällt, verteilten die Aktiven rund 250 Pfannkuchen an die Besucher des Jencasino.
Diese wurden gut angenommen und waren oft der Türöffner für gute Gespräche mit den Beschäftigten der Jenoptik. 


Drucken Drucken