IG Metall Jena-Saalfeld und Gera
http://www.igmetall-jena-saalfeld-gera.de/aktuelles/meldung/3-verhandlung-textilindustrie-abgebrochen/
21.05.2019, 00:05 Uhr

3. Verhandlung Textilindustrie abgebrochen

  • 17.04.2019
  • Aktuelles, Tarif

Am heutigen Mittwoch, 17. April 2019, fand die dritte Verhandlungsrunde in der ostdeutschen Textilindustrie statt. Die Arbeitgeber legten ein neues Angebot vor. Auch dieses lehnt die Tarifkommission ab, da es keine spürbaren Verbesserungen enthält.

Hauptstreitpunkt ist die Arbeitszeitverkürzung. Die Arbeitgeber wollen eine Verkürzung auf maximal 38,5 Stunden, erst ab 2025 soll über die 37 Stundewoche verhandelt werden.
Im Gegenzug für diese schlechte Regelung wollen sie die bezahlte Dreischichtpause schrittweise verkürzen. Das bedeutet eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten.

Begleitet wurden die Verhandlungen von vielen Kolleg*innen aus den Betrieben. Sie machten noch mal deutlich, dass die Arbeitgeber sich jetzt bewegen müssen, sonst drohen ab dem 1. Mai flächendeckend Warnstreiks.

Am 29. April 2019 findet der nächste und letzte Verhandlungstermin vor dem Ende der Friedenspflicht in Zwickau statt.


Drucken Drucken