IG Metall Jena-Saalfeld und Gera
http://www.igmetall-jena-saalfeld-gera.de/aktuelles/bildergalerien/bildergalerie/streikende-begleiten-die-tarifverhandlungen-in-erfurt/
13.12.2018, 02:12 Uhr

Tarif

Streikende begleiten die Tarifverhandlungen in Erfurt

  • 19.01.2018
  • Aktuelles, Tarif, Bildergalerie

Streikende aus ganz Thüringen versammelten sich heute vormittag vor dem Radisson Blue in Erfurt. Gemeinsam demonstrierten sie zu dem Erfurter Hotel, in dem sich 11 Uhr die Arbeitgeber mit den Vertretern der IG Metall zur erneuten Tarifverhandlung. Auch 150 Beschäftigte von Werkö und Widia aus Königsee legten die Arbeit nieder, um mit ihren Kollegen und Kolleginnen in Erfurt zu protestieren.

Unterstützung bekamen die Beschäftigten von kämpferischen Reden, auch seitens der LandespolitikerInnen Wolfgang Tiefensee, Susanne Henning-Wellsow und Andreas Bausewein.

"Der Wirtschaft geht es gut!" verkündet der Thüringer Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee den Protestierenden, die sich vor dem Hotel versammelten. Er forderte die Arbeitgeber auf, sich auf die IG Metall zu zubewegen statt über Fachkräftemangel zu klagen. "Ich will auch wie drüben!" zitierte er das Schild eines Streikenden.

Auch Thüringens Fraktionsvorsitzende der Linken, Susanne Henning- Wellsow unterstützt die Forderungen der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen und ergänzt: "Es wird Zeit, dass die Beschäftigten auch im Osten 35 Stunden die Woche arbeiten"

"Es kann nicht sein, dass uns die Arbeitgeber weiterhin am Nasenring durch die Manege ziehen", empörte sich der Bezirksleiter des IG Metall Bezirks Mitte, Jörg Köhlinger. "Es wird auch Zeit, dass die Arbeitgeber in Sachen Angleichung Ost endlich ein faires Angebot vorlegen", ergänzte Köhlinger.


Drucken Drucken